Infos

Aufgrund von COVID-19 entfällt das für 02.10.2020

geplante Herbstfest ersatzlos!!!

Wir hoffen, dass wir Euch nächstes Jahr wieder willkommen heißen dürfen.

_________________________________________________________________

 Ergebnis der Neuwahlen am 09.08.2020

Zwei neue Beisitzer mit Ingrid Großschedl und Markus Eller,

Beate Brunwieser (nach 6 Jahren) und Hans-Christian Hackl (nach 17 Jahren) als Beisitzer verabschiedet

 

Die neue Vorstandschaft (von links): Egon Reiter, Ingrid Großschedl, Regina Simon, Tanja Aigner, Johann Wimmer, Rita Assman, Markus Eller, Jürgen Aigner

 

 

 

Freizeitkegler setzen auf bewährte Vorstandschaft

Doppelspitze Tanja Aigner & Rita Assmann erneut gewählt - Neue Beisitzer in der Vorstandschaft 

Die Freizeitkegler Geretsham bauen auch weiterhin auf die bewährte Führungsriege. Bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen im Vereinslokal Fraundorfer wurde die Vorstandschaft im Amt bestätigt, einzig die Beisitzer Beate Brunwieser und Hans Christian Hackl stellten sich nicht mehr zur Wahl, für sie rücken nun Ingrid Großschedl und Markus Eller in die Vorstandschaft nach.

Bei der Jahreshauptversammlung, abgehalten im Vereinslokal Gasthaus Fraundorfer in Geretsham, begrüßte Vorstand Tanja Aigner die zahlreich erschienenen Mitglieder und dankte zunächst der Wirtsfamilie, dem Organisator der Jugend Gerhard Fraundorfer, Roland Lindinger für die Aktualisierung der Homepage, allen Helfern des Herbstfestes und nicht zuletzt richtete Sie ihren Dank auch an die Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit. Anschließend erinnerte Sie an die Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr, an das Herbstfest, das zum ersten Mal abgehalten wurde, an die erfolgreichen Faschingsumzüge mit den Vespa Rollern und an die Kegelabende, die immer sehr gut besucht waren.  Abschließend wurden die beiden scheidenden Beisitzer Beate Brunwieser und Hans Christian Hackl mit Geschenken verabschiedet, ebenso wie die beiden Jugendtrainer Sandro Fraundorfer und Thomas Niederhammer. Tanja Aigner informierte hierbei die Mitglieder, dass die Jungendabteilung mangels Interesse und mangels Mitglieder, viele der eingetretenen Kinder und Jugendlichen sind mittlerweile volljährig, vorübergehend stillgelegt werde.

Die wichtigsten Ereignisse ließ anschließend Schriftführer Jürgen Aigner noch einmal kurz Revue passieren. So veranstalteten die Freizeitkegler wieder ein Wallach-Turnier mit der KSRK und dem Stopslclub, bei dem man als Sieger hervorging. Beim Plattenwerfen des Stopslclubs war man ebenfalls wieder aktiv mit 3 Mannschaften mit dabei. Bei der Gemeindemeisterschaft im Stockschiessen in Wittibreut konnte die Herren Mannschaft erstmals den Sieg davontragen. Auch der Vereinsausflug im letzten Jahr in den Biergarten nach Seemannshausen wurde von den Mitgliedern sehr gut angenommen. Auch ein Vergleichskegeln in Fürstberg fand statt. Bei der Doppelmeisterschaft im Herbst siegte das Team Susi Niederhammer und Jürgen Aigner, das Jahr endete mit dem traditionellen Jahresabschlußessen. Das neue Jahr begann mit der Einzelmeisterschaft im Kegeln, die Sieger hießen Rita Assmann bei den Damen und Roland Lindinger bei den Herren. Die Jugendwertung konnte Christoph Kaufmann für sich entscheiden. Die letzte Veranstaltung 2020 war die Beteiligung an den Faschingsumzügen mit dem Motto Vespa-Roller, bei der man ausschließlich positive Resonanzen bekam, anschließend legte die Corona Krise sämtliche Veranstaltungen auf Eis. Seit kurzem trifft man sich unter Einhaltung der Corona Regeln wieder zu den Kegelabenden, die einmal im Monat stattfinden. Den Mitgliederstand gab Aigner abschließend mit 101 an, darunter 13 Kinder und Jugendliche.

         Es folgte der positive Kassenbericht von Egon Reiter, der sich wie jedes Jahr als ordentlich und detailliert erwies und zeigt, dass der Verein über geordnete Finanzen verfügt. Die Kassenprüfer Regina Simon und Anja Brunwieser bestätigten eine einwandfreie Buchführung, die von der Mitgliederversammlung mit einer einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft gewürdigt wurde.

         In den anschließenden Neuwahlen, die Wahlleiter Gerhard Fraundorfer schnell und reibungslos über die Bühne brachte, wurde fast die komplette Vorstandschaft wieder-gewählt: Die beiden 1. Vorstände Tanja Aigner und Rita Assmann, 2. Vorstand Hans Wimmer, Kassier Egon Reiter, Schriftführer Jürgen Aigner und die beiden Kassenprüfer Regina Simon und Anja Brunwieser wurden im Amt bestätigt. Einzig für die beiden Beisitzer musste Ersatz gefunden werden. Doch auch hier gab es keine Probleme, die vorgeschlagenen Ingrid Großschedl und Markus Eller stellten sich für das Amt zur Verfügung und wurde auch einstimmig gewählt.

       Nach den Wahlen blickte der alte und neue Vorstand Tanja Aigner noch kurz auf die bevorstehenden Aktivitäten, die durch die Corona Auflagen arg eingeschränkt sind. Weiterhin findet einmal im Monat ein Kegelabend statt, und sollte es die Situation zulassen, wäre auch eine Dopplemeisterschaft für den Sonntag 15.11.2020 geplant. Ebenfalls unter Vorbehalt steht der Termin für das Jahresabschlußessen, der sich allerdings um einen Tag nach hinten verschiebt, auf Montag den 28.12.2020.